Ambulante Zusatzversicherung

Weniger zahlen, mehr Leistung, gesünder leben

Mit der ambulanten Zusatzversicherung der können sich gesetzlich Versicherte vor hohen Zuzahlungen perfekt schützen: Wir übernehmen z. B. Kosten für Vorsorgeuntersuchungen, Reiseschutzimpfungen, Brillen und Kontaktlinsen, alternative Heilmethoden und Medikamente.

Gut zu wissen: Sie können alle Tarife unserer privaten Zusatzversicherung ohne Wartezeit abschließen.

Vorteile der Ambulanten Zusatzversicherung


24-h-Gesundheitshotline: 
Hier erhalten Sie Informationen zu allen medizinischen Fragen.

Inklusive

alternative Heilmethoden

Ohne Wartezeiten

 

Wann ist eine Ambulante Zusatzversicherung sinnvoll?

Die ambulante Krankenzusatz ist für jeden gesetzlich Versicherten eine sinnvolle Ergänzung, um nicht an der Gesundheit sparen zu müssen. Denn für viele Medikamente müssen Sie ohne diesen Versicherungsschutz Zuzahlungen aus eigener Tasche zahlen. Viele Extras wie Homöopathie, Brillen, Kontaktlinsen oder Augenlaserbehandlungen müssen Sie sogar komplett selbst zahlen.

 

Unsere private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung übernimmt diese Kosten und leistet darüber hinaus auch für Ihre Vorsorgeuntersuchungen und Reiseschutzimpfungen: So können Sie mit unserem Schutz Gesundheitsrisiken früh erkennen und Krank­hei­ten vorbeugen. Bei den alternativen Heilmethoden übernehmen wir sogar Leistungen für nicht wissenschaftlich anerkannte Maßnahmen wie z. B. Schmerzakupunktur, Homöopathie und anthroposophische Medizin.

Das Gute: Unsere ambulante Krankenzusatz kann jeder gesetzlich Versicherte abschließen - wir haben keine Altershöchstgrenze

 

Leistungen der ambulanten Zusatzversicherung

 

Wie hoch sind die Kosten für eine ambulante Zusatzversicherung?

Der Beitrag wird auf Grundlage verschiedener Faktoren berechnet und ist von folgenden Komponenten abhängig:

  • Die Kosten sind abhängig von Ihrem Alter bei Versicherungsbeginn
  • Die Kosten sind davon abhängig, ob Sie einen Beitrag mit oder ohne altersbedingte Beitragssprünge wählen: Wenn Sie sich hingegen für einen  Beitrag ohne Beitragssprünge entscheiden, dann zahlen Sie in jungen Jahren etwas mehr, der Beitrag steigt dafür aber nicht aufgrund des Alters an.
  • Die Kosten sind davon abhängig, welchen Tarif Sie auswählen: Die Beitragshöhe unserer Tarife richtet sich jeweils nach dem Leistungsumfang. Ein Beispiel: Wenn Sie Ihr zwölfjähriges Kind ver­sichern, dann zahlen Sie für den Tarif Start 4,76 Euro pro Monat und für den Tarif Plus 11,24 Euro pro Monat.

Tipp: Einen günstigen monatlichen Beitrag erhalten Sie, wenn Sie in jungen Jahren die Versicherung abschließen. Jungen Menschen, deren Einkommen noch nicht so hoch ist, empfehlen wir außerdem einen preiswerten Tarif mit altersbedingten Beitragssprüngen. 

Werden Heilpraktiker-Kosten übernommen?

Unsere private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung übernimmt die Kosten für Heilpraktiker und Naturheilkunde durch Ärzte. Wenn Ihnen also Naturheilkunde ergänzend zur Schul­medizin wichtig ist und Ihnen ein ganzheitlicher Behandlungsansatz am Herzen liegt, dann sollten Sie mit einer ambulanten Kranken­ver­si­che­rung vorsorgen. Ansonsten müssen Sie mit hohen Kosten rechnen, die Sie aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Beispiel: 
10 Akupunktursitzungen kosten circa 700 Euro. Da kein Anspruch auf eine Zuzahlung durch die gesetzliche Krankenkasse besteht, müssen Sie ohne Zusatzversicherung diese Kosten selbst tragen.

Eine homöopathische Behandlung kann ohne Zusatzversicherung ebenfalls teuer werden, denn die Kosten gehen weit über den Betrag für Globuli hinaus.

Beispiel:
Der Stundensatz beträgt beim Homöopathen durchschnittlich 70 Euro. Die homöo­pathische Behand­lung einer Allergie kostet etwa 260 Euro. Darin enthalten sind eine Erstanamnese, drei Folge-Anamnesen und die verordneten Medikamente.

Ein gesetzlicher Anspruch auf Erstattung für homöopathische Behandlungen durch die gesetzliche Krankenkasse besteht nicht.

Werden die Kosten für Augenlasern übernommen?

Augenlasern wird zur Behandlung von Fehlsichtigkeiten wie Kurz- oder Weitsichtigkeit durchgeführt. Es handelt sich um eine ambulante Operation, die nur wenige Minuten dauert. Man unterscheidet verschiedene Verfahren der Augenlaser-Operationen. Welches Augenlaserverfahren angewendet werden kann ist sehr individuell und ist unter Anderem abhängig von der Art der Fehlsichtigkeit und der Beschaffenheit der Hornhaut. 

Die sogenannte Epi-LASIK ist beispielsweise eine vergleichsweise schonende Methode. Die Monovision LASIK kann sich für Patienten mit Alterssichtigkeit eignen. Darüber hinaus gibt es die Unterscheidung zwischen LASIK und LASEK:  Letzteres wird vor allem bei sehr dünner Hornhaut angewendet.

Kosten:
LASIK kostet etwa 1.000 Euro bis 2.000 Euro pro Auge.
LASEK kostet etwa 500 Euro bis 1.000 Euro pro Auge.
Diese Kosten werden im Regelfall nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Unsere private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung übernimmt die Kosten für das Augenläsern:

  • im Tarif AmbulantSTARTpur bis 500 EUR
  • im Tarif AmbulantPLUS(pur) bis 1.000 EUR

Der Anspruch besteht zweimal während der Vertragslaufzeit.

Werden Kosten für Hörhilfen erstattet?

Wenn Sie ein Hörgerät benötigen, dann stellt sich die Frage, ob es ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät (HdO) oder ein Im-Ohr-Hörgerät (IdO) sein soll.

Wenn Sie Wert darauf legen, dass das Hörgerät klein sein soll, dann sollten Sie ein Im-Ohr-Hörgerät in Betracht ziehen. Zu beachten ist bei diesem Gerät, dass Sie sehr kleine Schalter und Rädchen bedienen müssen, um das Hörgerät zu nutzen.

Wenn das Hörgerät handlich sein soll, dann ist ein Hinter-dem-Ohr-Hörgerät passend. Hier ist zu bedenken, dass dieses Hörgerät sichtbar ist.

Laut einer deutschlandweiten Umfrage müssen etwa 70 Prozent der gesetzlich Versicherten Zuzahlungen zu Ihrem Hörgerät leisten. Die Mehrkosten betragen für Hörgeräte, die für beide Ohren eingesetzt werden, durchschnittlich rund 1.200 Euro.

Beispielrechnung:
Die Kosten für ein beidohriges Hörgerät betragen 2.000 Euro. Die gesetzliche Krankenkasse leistet 785 Euro. Sie müssen einen Eigenanteil von 1.215 Euro zahlen. Unsere private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung übernimmt die gesetzlichen Zuzahlungen bis zu 250 EUR sowie Restkosten für Hilfsmittel je nach Tarif in Höhe von bis 750 EUR je Kalenderjahr.

Ist die Ambulante Zusatzversicherung auch im Ausland gültig?

Die ambulante Kranken­zusatz­ver­si­che­rung der SIGNAL IDUNA ist auch im Ausland gültig. Dieser Auslandsreisekrankenschutz gilt für Reisen mit einer Dauer von maximal 8 Wochen. Sollten Sie während Ihrer Reise einen Unfall haben oder akut erkranken, dann übernehmen wir folgende Leistungen:

  • Kostenübernahme beim Arzt oder Facharzt inklusive
  • Wegegeld und Transportkosten
  • Röntgen- und Strahlenbehandlungen
  • Arznei- und Verbandmittel
  • Ärztlich verordnete Gehhilfen
  • Elektrische und physikalische Heilbehandlung
  • Zahnbehandlung
  • Stationäre Behandlung im Krankenhaus
  • Kosten eines medizinisch sinnvollen Krankentransportes
  • Überführungskosten bis zu 11.000 Euro

Gesundheitliche Situation

An dieser Stelle haben wir einen wichtigen, rechtlichen Hinweis für Sie: 
Damit Ihr Versicherungsschutz nicht gefährdet ist, machen Sie bitte richtige und vollständige Angaben. Hier sind die Hinweise zur Anzeigepflicht und den Folgen einer Anzeigepflichtverletzung einzusehen.

Für Versicherungsfälle, die vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind, wird nicht geleistet.

Erfolgten in den letzten 5 Jahren Behandlungen oder Untersuchungen wegen folgender Erkrankungen/Beschwerden?

 

 

Oder wurde eine HIV-Infektion festgestellt?

Informații importante: A se avea în vedere !

  • Cel care dorește să încheie anumite asigurări trebuie să răspundă în cererea sa la numeroase întrebări legate de sănătate. Acest lucru este valabil de exemplu în cazul polițelor pentru incapacitate permanentă și temporară de muncă, al asigurărilor de viață precum și al asigurărilor de sănătate private.
  • Răspundeți la întrebări prezentând doar realitatea și nu omiteți niciun amănunt. În cel mai rău caz nu veți primi în viitor nicio prestație.
  • Trebuie însă să menționați doar bolile sau tratamentele în legătură cu care sunteți întrebat în mod concret.
  • Nu completați întrebările la răspunsurile legate de starea de sănătate împreună cu reprezentantul dvs. de asigurări, ci luați formularul acasă și răspundeți în liniște la întrebări.
  • Consultați-vă neapărat și cu medicii dvs., deoarece în dosarele lor există informații, la care nu vă gândiți sau pe care nu le cunoașteți, dar pe care trebuie să le menționați.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...